Musée des Beaux-Arts et d’Archéologie

Nach vierjähriger Schließung wegen Renovierungsarbeiten hat das Museum der Schönen Künste und der Archäologie im Herzen von Besançon wieder seine Türen geöffnet.
Die Erweiterung der Räume, die Aufwertung der beiden bestehenden Architekturen (Pierre Marnotte, 1842 und Louis Miquel, 1970) und die Bedeutung, die das Architekturbüro A. Scaranello dem Tageslicht verliehen hat, sind der perfekte Anlass, um diesen Ort und seine Sammlungen neu zu entdecken.
Was beim Betreten des Museums am meisten beeindruckt, ist seine einzigartige Architektur – ein Amalgam aus einem Kornhaus aus dem 19. Jahrhundert und einer rohen Betonstruktur – wie das „Museum des unbegrenzten Wachstums“, einem Konzept von Le Corbusier. Die beiden Architekturen, ebenso wie die archäologischen und die Kunstsammlungen, stehen stets im Dialog.
Als Teil der französischen und internationalen Kulturlandschaft kann die älteste öffentliche Sammlung Frankreichs, die 1694 gegründet wurde, wirklich stolz auf den Reichtum ihrer Sammlungen sein. Neben dem internationalen Ansehen, das dem Museum durch seine Sammlung europäischer Grafikkunst (mehr als 6.000 Zeichnungen) verliehen wird, weist es auch ein bedeutendes archäologisches Erbe (ägyptische, mediterrane und regionale Sammlungen), zahlreiche Skulpturen, Keramikobjekte, Goldschmiedearbeiten und eine außergewöhnliche Gemäldesammlung auf, die die wichtigsten Trends der westlichen Kunstgeschichte vom späten 15. bis zum 20. Jahrhundert aufzeigt.
Gleichzeitig regt eine Reise durch die zeitgenössische Kunst, die in den Sammlungen des Museums nicht so sehr präsent ist, zur Reflexion über die Schönen Künste und die Archäologie an.
„Lassen Sie sich vom Museum der Schönen Künste und Archäologie von Besançon, einem der atypischsten Museen Frankreichs, in den Bann reißen.“

5f64b31aaecd1_allemand 5f64b32fdac1c_anglais 5f64ae32f1256_handicap-auditif 5f64ae56492ca_handicap-mental 5f64b23ee5e9f_salle-de-reunion
Musée des Beaux-Arts et d'Archéologie
1 place de la Révolution
25000 BESANCON
03 81 87 80 67
mbaa@besancon.fr
Siehe Website

Partager

Angebote und Neuigkeiten

Zeitpläne

Schliessungstage

Dienstag Dienstag Dienstag

Öffnungszeiten und besondere Öffnungsbedingungen / Covid-19

Hochsaison Vom 1. April bis 31. Oktober und während der Schulferien in Zone A: Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag | 10:00 12:30 - 14:18 Uhr. Nebensaison Vom 2. November bis 31. März (außerhalb der Schulferien): Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag | 14h 18h. Ganzjährig Samstag, Sonntag und Feiertage: 10h 18h durchgehend. Empfang von Gruppen Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag ab 9 Uhr nach vorheriger Reservierung. Dienstags und am 1. Januar, 1. Mai, 1. November, 25. Dezember geschlossen. Während der Dauer der Ausstellung le Beau Siècle ist das Musée des beaux-arts et d'archéologie ausnahmsweise montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen durchgehend von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Es wird alles getan, um die Sicherheit und das Wohlergehen aller zu gewährleisten.
vom 02/01/2023 bis 31/12/2023

Lage

Im Stadtzentrum

Zugänglichkeit für Personen eingeschränkter Mobilität

Ja

Beschreibung

Besichtigungen

Parcours adapté aux enfants Visite guidée en permanence Visite guidée sur rendez-vous Visite libre

Gruppenbesichtigungen

Visite guidée sur rendez-vous Visite libre en permanence

Preise

Gratuit
aus 0

Zahlungsmittel

Kreditkarte Bank- und Postschecks Bargeld Eurocard - Mastercard Visa