Réseau des Sites Majeurs de Vauban

Das im November 2005 gegründete Réseau des sites majeurs de Vauban ist ein Verein nach dem Gesetz von 1901, der die 12 von Vauban befestigten Stätten, die auf der Liste des Weltkulturerbes stehen, vereint.

Von 2005 bis 2020 führte Jean-Louis Fousseret den Vorsitz, heute ist Anne Vignot, Bürgermeisterin von Besançon und Präsidentin von Grand Besançon Métropole, Präsidentin des Netzwerks. Er soll die Maßnahmen zur Erhaltung, Verwaltung und Aufwertung dieses außergewöhnlichen architektonischen, städtischen und landschaftlichen Erbes koordinieren. Seit dem 30. Oktober 2014 hat das Réseau Vauban vom Ministerium für Bildung, Hochschulwesen und Forschung eine nationale Anerkennung im Rahmen der ergänzenden Bildungsverbände des öffentlichen Bildungswesens (associations éducatives complémentaires de l’enseignement public) erhalten.

Der Verein hat folgende Ziele:
die Maßnahmen der Städte, die für die Verwaltung der in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommenen Vauban-Festungen verantwortlich sind, in Zusammenarbeit mit den staatlichen Stellen zu koordinieren ;
die Entwicklung eines leistungsfähigen Austauschnetzes im Bereich der Pflege, Restaurierung, Erhaltung, Aufwertung und der touristischen und kulturellen Animation der Vauban-Stätten zu fördern ;
ein Ressourcenzentrum von internationaler Bedeutung zum Thema Verwaltung des befestigten Erbes von Vauban zu entwickeln.
Das Réseau Vauban wird in seinen Aktionen von einem wissenschaftlichen und technischen Rat unter dem Vorsitz von Michèle Virol begleitet. Er setzt sich aus französischen und ausländischen Experten in den Bereichen Festungsbau, Architektur und Städtebau, Landschaft, Vauban, Recht, Tourismus oder auch Restaurierung zusammen und wird gebeten, die Arbeit des Vereins und seiner Mitglieder zu unterstützen und zu lenken. Er tritt zweimal im Jahr zusammen und hat eine beratende Stimme.

Réseau des Sites Majeurs de Vauban
2 Rue Megevand
25034 BESANCON
03 81 87 82 18

Siehe Website

Partager